Alexander

Der Alexander ist ein cremiger Dessertcocktail, der aus Gin, Crème de Cacao und Sahne gemixt wird. Der stilvolle Drink, der seine Wurzeln im frühen 20. Jahrhundert findet, ist ein unvergessener Klassiker – auch in der gleichnamigen Kategorie der International Bartenders Association – und zudem der Vorreiter des noch populäreren Brandy Alexanders.

Die Zubereitung des Alexander Cocktails ist denkbar simpel. Alle Zutaten kommen in gleicher Menge in einen Shaker und werden kräftig auf Eiswürfeln geschüttelt. Anschließend wird der helle Drink in ein gekühltes Martiniglas oder eine Coupette abgeseiht und “straight up” serviert. Ein Hauch frisch geriebener Muskatnuss verleiht dem Alexander Cocktail schlussendlich ein aromatisches Finish und macht ihn gewissermaßen stilecht!

Alexander – das Rezept

5.0 from 2 votes
Schwierigkeit: Einfach
Portionen

1

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Barbetrieb

Dein Display bleibt aktiv

Zutaten:

  • 3 cl Gin

  • 3 cl Crème de Cacao (blanc)

  • 3 cl Schlagsahne

  • Brise Muskatnuss (optional)

  • Eiswürfel

So geht’s:

  • Gib alle Zutaten in einen mit Eiswürfeln gefüllten Shaker.
  • Gut schütteln und mit einem Barsieb ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen.
  • Der Drink wird straight up (ohne Eiswürfel) serviert.
  • Für ein stilechtes Finish gib etwas geriebene Muskatnuss on top.

Unser Tipp:

  • Probiere auch die heute wesentlich bekanntere Variante, den Brandy Alexander mit Cognac anstelle von Gin und dunkler Crème de Cacao.
Alexander-Cocktail mit Gin
© bhofack2 / Depositphotos – Alexander-Cocktail mit Gin

Die Ursprünge des Alexander Cocktails

Der Alexander Cocktail hat seine Wurzeln im frühen 20. Jahrhundert. Die genaue Herkunft des Getränks ist jedoch umstritten und es gibt unzählige Quellen. Eine der ersten schriftlichen Quellen, die der Öffentlichkeit bekannt wurden, stammt aus dem Jahr 1916. Dabei handelt es sich um die Rezeptsammlung Recipes for Mixed Drinks des New Yorker Barkeepers Hugo Ensslin.

Obwohl der klassische Alexander Cocktail nach wie vor beliebt ist, bevorzugen viele den Brandy Alexander, da Spirituosen wie Cognac, dem Drink mehr Tiefe und Komplexität verleihen, als der von würzigen Botanicals und Zitrusnoten dominierte Gin. Darüber hinaus haben kreative Barkeeper im Laufe der Jahre verschiedene Variationen entwickelt. Einige verwenden gereiften Rum oder Bourbon statt Brandy, andere fügen Gewürze wie Zimt oder Chili hinzu, um dem Getränk eine interessante Nuance zu verleihen. Diese modernen Interpretationen halten die Tradition des Alexander Cocktails am Leben und machen ihn hipper für die jüngere Generation.

Alexander-Cocktail
© bhofack2 / Depositphotos – Titelbild: Alexander Cocktail

*) Die gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Beim Kauf über einen Affiliate-Link unterstützt du myMojito mit einer kleinen Provision.


Einordnung: Coffee & Chocolate, Gin-Cocktails
Schlagwörter: ,